Unterbrechung des Bahnverkehrs zwischen Grandvillard und Montbovon

Die Züge werden durch einen Busverkehr ersetzt

Der Eisenbahnverkehr zwischen Grandvillard und Montbovon wird von Samstag, 15. Oktober 2016 bis Sonntag, 20. November 2016, unterbrochen. Um die Erschliessung der Region durch den ÖV sicherzustellen, stellen die Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) ein Ersatzkonzept zur Verfügung, um die Züge durch einen Busverkehr zu ersetzen. Der Grund für diesen Verkehrsunterbruch ist eine Grossbaustelle in Neirivue.

Der Zweck dieser Grossbaustelle ist der Bau einer Personenunterführung beim Bahnhof Neirivue. Das Bauwerk wird zugleich den Bahnübergang und den Fussgängerstreifen entlang der Route de l’Intyamon ersetzen.

Um den Zugverkehr zu ersetzen, wird eine Ersatzbuslinie in Betrieb genommen. Die Busse werden zwischen Grandvillard und Montbovon nach dem Ersatzfahrplan verkehren. Die dazwischenliegenden Haltestellen von Neirivue, Albeuve und Lessoc werden durch diesen Busdienst bedient, der jedoch nur auf Verlangen anhält. Die Online Fahrpläne werden entsprechend angepasst und stehen auf der Webseite tpf.ch/chantier-grandvillard-montbovon zur Verfügung. Die Fahrpläne sind natürlich auch an den betreffenden Haltestellen angeschlagen und können in der beiliegenden Broschüre eingesehen werden. Die Letztere ist auch an allen TPF-Schaltern, in den Zügen und auch auf der Webseite verfügbar. Dazu werden noch weitere Massnahmen getroffen, um die Reisenden während des Verkehrsunterbruchs zu informieren und zu beraten. So werden in den Bahnhöfen Plakate angeschlagen und entsprechende Informationen über die Bildschirme in den Fahrzeugen ausgestrahlt. Zudem wird im Bahnhof Montbovon während der gesamten Dauer des Unterbruchs Personal eingesetzt, um die Kundschaft zu informieren.

Der Züge werden auf dieser Strecke, unter Vorbehalt von Änderungen, ab Montag, 21. November 2016 wieder normal verkehren.

Freiburg, den 4. Oktober 2016.


  PDF