Ein Jahr Arbeit, um die Kunden in angemessen Räumlichkeiten zu empfangen

Ein neuer Lebensraum im Bahnhof Bulle

Die Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) haben am Montag den neuen Innenausbau des Bahnhofs Bulle vorgestellt. Die Kunden werden dank der Neugestaltung der Kundenempfangszonen und der Aufwertung der Geschäftsräume im Erdgeschoss Zugang zu mehr Dienstleistungen und mehr Annehmlichkeiten haben. Der Bewegungsfluss der Kunden wurde ebenfalls neu überdacht. Die Eröffnung der neuen Geschäftsflächen ist für Mittwoch 17. Dezember vorgesehen, wobei am Samstag 20. Dezember 2014 ein grosses Fest mit allerlei Animationen für das Publikum stattfinden wird.

Die Arbeiten für den neuen Innenausbau der Bahnhofs Bulle wurden im Oktober 2013 aufgenommen und fristgemäss zu Ende geführt. Die gesamte Fläche des Erdgeschosses wurde umgebaut und neu organisiert, um der Kundschaft mehr Raum und Dienstleistungen anzubieten. Geldautomat, Einkaufszentrum, Restaurant und Kiosk stehen den Reisenden von nun an zur Verfügung. Um dieses Projekt zu vollenden, haben die TPF mit allen Geschäftsleuten des Bahnhofs Bulle eng zusammengearbeitet (Migros, Naville, Relay, Subway, Fairexpress). Die Kosten der Arbeiten belaufen sich auf rund 2,3 Millionen Franken.

Der Kunde wird  ein neues Schalter- und Verkaufskonzept der TPFD vorfinden. Die alten Schalter wurden durch einen offen gestalteten Raum für die Reisenden ersetzt. Diese Raumfläche ist von der Bahnhofhalle abgetrennt und auch für behinderte Personen  zugänglich. Sie erlaubt den Mitarbeitern der Freiburgischen Verkehrsbetriebe ihre Kunden in aller Ruhe zu empfangen und unter optimalen Bedingungen auf ihre unterschiedlichen Anliegen einzugehen. Dort kann man die Fahrkarten für die regionalen, nationalen und internationalen Zugverbindungen wie auch für den Fondue-Zug lösen. Die Ausgestaltung der Empfangsräume wurde von der Firmengruppe Raboud Group in Bulle, ein Fachunternehmen für Innenausbau, realisiert.

Die Eröffnung der neuen Geschäftsräume ist für Mittwoch 17. Dezember vorgesehen. Ein besonderer und für die Öffentlichkeit bestimmter Festtag wird am Samstag 20. Dezember 2014, von 0900 bis 1600 Uhr stattfinden. Das Programm: allerlei Animationen, Wettbewerbe, Luftballons, Schminken für Kinder und Musik, insbesondere mit Alphorn- und Hip Hop-Darbietungen um 0930 und 1100 Uhr. Von 1300 bis 1400 Uhr wird die Mannschaft des HC-Gottéron das Goalschiessen vorführen und sich für eine Autogrammstunde zur Verfügung stellen. Die Veranstaltung ist jedermann zugänglich. Der Eintritt ist frei.

Ein neues Parkplatzkonzept

Im ersten Vierteljahr 2015 wird das gesamte Parkplatzkonzept rund um den Bahnhof Bulle neu überdacht. Die Parkplätze vor dem Gebäude der Landi werden von der Verwaltung der Stadt Bulle übernommen. Das unterirdische Parkhaus bleibt bestehen, während die Raumfläche oberhalb des Busbahnhofs in eine wahre P+R-Anlage mit rund 60 Parkplätzen umgewandelt wird.

Freiburg,  den 15. Dezember 2014.

 


  PDF