Tpf-Card

Elektronischer Geldbeutel

Die Tpf-Card funktioniert wie ein elektronischer Geldbeutel. Um sein Billett bezahlen und lösen zu können, genügt es künftig, die Karte vor das dafür vorgesehene Lesegerät des Billettautomaten zu halten. Die Karte ist – ähnlich wie bei Skipässen – mit der „kontaktlosen" RFID-Technologie ausgestattet. Sie bietet die praktische Möglichkeit, die Karte im Geldbeutel zu lassen und nur diesen vor das Lesegerät zu halten.

 
Vorteile der Tpf-Card
Kunden können die Karte bis zu einem Höchstbetrag von 300.- CHF direkt am Automaten aufladen. Die Höhe des aktuellen Guthabens kann jederzeit an den Automaten abgerufen werden. Wenn das Guthaben unter 10.- CHF fällt, wird der Kunde daran erinnert, dass die Karte in Kürze wieder aufgeladen werden muss. Darüber hinaus ist die Tpf-Card mit einer Funktion ausgestattet, die es erlaubt, spezielle Fahrausweisarten voreinzustellen. Ist ein spezieller Fahrausweis gespeichert, wird dieser automatisch vorgeschlagen, wenn die Karte vor das Lesegerät gehalten wird. Der Kunde hat ausserdem die Möglichkeit, bei der Voreinstellung zusätzlich die Funktion „Direkt ausdrucken" zu wählen. In diesem Fall wird der Fahrausweis direkt ausgedruckt, wenn die Karte vor das Lesegerät gehalten wird; der entsprechende Betrag wird automatisch von der Tpf-Card abgezogen.