FAIRTIQ

Die einfachste Fahrkarte der Schweiz
Die Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF), die Verkehrsbetriebe Luzern und die Rhätische Bahn (RhB) präsentieren FAIRTIQ: Die neue App, über die Reisende von nun an ihre Fahrkarten mit nur zwei Klicks lösen können. Ein Klick beim Einsteigen, einer beim Aussteigen. FAIRTIQ bringt als erste App weltweit den Billettautomaten auf die Apple Watch.

Wie funktioniert FairtiQ?

Die FAIRTIQ-App kann im App Store oder bei Google Play unter Angabe des gewünschten Zahlungsmittels heruntergeladen werden. Anschliessend klickt der Reisende lediglich «Start» beim Einsteigen und «Stop», wenn er an seinem Ziel angekommen ist. Wer beim Verlassen des Zuges vergisst, dies zu melden, erhält automatisch eine Benachrichtigung über die App. 

FAIRTIQ berechnet anschliessend den Fahrpreis und verbucht den entsprechenden Betrag gemäss gewähltem Zahlungsmittel (Kreditkarte oder Telefonrechnung für Swisscom-Kunden) direkt auf dem Konto des Reisenden. Die App kann für Reisen in den Tarifverbünden Frimobil (Region Freiburg), Passepartout (Region Luzern) und Engadin Mobil (Region Oberengadin) verwendet werden.  

FAIRTIQ bonus

Ab dem 24. August 2017 profitieren die regelmässigen Nutzer der Mobile Ticketing App FAIRTIQ dank dem FAIRTIQ bonus, ohne dass sie einen Finger krümmen müssen: Je öfter sie fahren, desto mehr profitieren sie. Wer regelmässig den öV nutzt, aber kein Abo hat, für den gab es bisher kaum Alternativen zum Kauf von Einzeltickets. Mit dem FAIRTIQ bonus wird sich dies ab dem 24.8.2017 ändern. Das erste Mal überhaupt wird eine automatische Belohnung für regelmässige Fahrgäste eingeführt: Wer in einem Kalendermonat an mindestens 5 Tagen FAIRTIQ benützt, erhält 5% der gesamten monatlichen Fahrkosten als Gutschrift zum Verbrauch im Folgemonat. 

Um vom FAIRTIQ bonus zu profitieren, ist es weder notwendig, sich speziell registrieren, noch fixe Gebühren zu bezahlen. Sobald ein Fahrgast FAIRTIQ nutzt, erkennt das System automatisch, wenn die Bedingungen erfüllt sind und rechnet die Gutschrift im nächsten Monat an die Fahrten an, ohne dass er etwas dafür tun müsste. Gelegenheitsnutzer erhalten dadurch einen fairen und praktischen Rabatt, ohne sich ein Abo leisten oder sich bezüglich Strecke einschränken zu müssen. 

FairtiQ bringt den Billettautomaten ans Handgelenk

Wie bisher in der Mobiltelefon-App funktioniert der Check-In mit einem einzigen Klick auf die Apple Watch. Anschliessend ist man berechtigt, den öffentlichen Verkehr in den Tarifverbünden Frimobil (Fribourg), Passepartout (Luzern), Libero (Bern-Biel-Solothurn), STI (Region Thun) und Engadin Mobil (Oberengadin) zu nutzen.

Eine innovative App 

Mit der FAIRTIQ-App können Sie Ihre Fahrkarten ganz unkompliziert kaufen. Sie bezahlen nur die tatsächlich zurückgelegte Strecke. Das System berechnet den Fahrpreis bis zum Maximalwert der Tageskarte, so müssen Sie nicht mehr überlegen, welche Fahrkarte für Ihre Strecke interessanter ist.

Weitere Infos unter: fairtiq.ch