Bauarbeiten am Bahnhof Bulle

Vollständige und teilweise Unterbrechung des Bahnverkehrs

Im Rahmen der Bauarbeiten am Bahnhof Bulle sind auch Arbeiten auf der Bahnstrecke Bulle–Vaulruz Nord geplant. Von Freitag, 27. September bis Montag, 14. Oktober 2019 kommt es aufgrund der Verlegung des Betriebs auf das neue Gleis und des Baus einer Unterführung zu einer vollständigen Unterbrechung des Bahnverkehrs. Es werden Ersatzbusse bereitgestellt.  

Unterbrechungsphasen

Phase Datum Art Konzept Details
Phase 1 Von 26. August ab 20.55 Uhr bis 27. September 1.00 Uhr Unterbrechung des Bahnverkehrs jeweils von Sonntagabend bis Donnerstagnacht. Bahnersatzbus Weitere Informationen
Phase 2  Von 27. September ab 20.55 Uhr bis 13. Oktober 2019 Betriebsschluss Vollständige Unterbrechung des Bahnverkehrs Bahnersatzbus Weitere Informationen folgen
Phase 3  Von 14. Oktober ab 20.55 Uhr bis 25. Oktober 2019 Betriebsschluss Unterbrechung des Bahnverkehrs jeweils von Sonntagabend bis Donnerstagnacht. Bahnersatzbus Weitere Informationen folgen

 

Bahnersatzkonzept

  • Bulle – Vaulruz-Nord: Während der Unterbrechung des Bahnverkehrs wird ein provisorischer Bahnhof in Vaulruz-Nord eingerichtet. Bahnersatzbusse verkehren zwischen Bulle und Vaulruz-Nord, wo der Zug nach Romont – Fribourg / Freiburg – Bern abfährt.
  • Bulle – Freiburg: Von Montag bis Freitag verkehren jeweils zur vollen Stunde Direktbusse zwischen Bulle und Fribourg / Freiburg. Das Erreichen der Anschlüsse wird im Rahmen des Möglichen gewährleistet.
Kundinnen und Kunden der Linien S50 und S60 können über Vuadens-Sud reisen.
 
 

Von Samstag, 19. Oktober bis Sonntag, 3. November 2019 wird der Bahnverkehr zwischen Palézieux und Semsales ebenfalls komplett unterbrochen.

 

Programm Bulle: Ein Grossprojekt

Bis 2030 wird die Stadt Bulle 7000 zusätzliche Einwohner und täglich rund 4000 Bus- und Bahnreisende mehr zählen. Mit der kolossalen Baustelle soll die dringend erforderliche Modernisierung der Bahninfrastruktur mit der langfristigen Vision in Bezug auf die Erschliessung eines ganzen Quartiers miteinander in Einklang gebracht werden.  
 

Grössere Veränderungen auf dem südlichen Netz 

Im Rahmen des Programms Bulle sind auf den RER-Strecken Bulle–Romont und Bulle–Broc-Fabrique Bauarbeiten von enormem Ausmass geplant. Dasselbe gilt für den Bahnhof Bulle, der verlegt wird. Die Haltestellen La Tour-de-Trême, Broc-Village und Broc-Fabrique werden gemäss den neuesten Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes BehiG umgebaut. Mit der Erneuerung der Bahnanlagen wird sichergestellt, dass das südliche Freiburger Bahnnetz den Anforderungen, die mit dem zunehmenden Verkehrsaufkommen und der Dynamisierung der Mobilität einhergehen, gerecht wird.