Technik

Die Abteilung
Die Abteilung Technik der Freiburgischen Verkehrsbetriebe hat folgende Aufgaben: Einkauf sowie präventive und korrektive Wartung aller Strassen- und Schienenfahrzeuge wie auch des Funiculaire. Von Zeit zu Zeit fallen auch Wartungsarbeiten an den für den Betrieb der Fahrzeuge erforderlichen Anlagen an (Waschanlagen, Tankstellen usw.).

Welche Aufgaben übernimmt die Abteilung Technik bei den TPF?

Die Abteilung Technik erstellt in Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen Lastenhefte für den Kauf neuer Fahrzeuge und die für deren Betrieb erforderlichen Anlagen. Für alle Aspekte, die mit den Unterwerken der Trolleybusse in Verbindung stehen, arbeitet sie mit TPF INFRA zusammen. Für die Dienstfahrzeuge spricht sie sich mit allen Abteilungen ab. Präventive und korrektive Wartungsarbeiten sowie die Zurverfügungstellung der Fahrzeuge werden in enger Zusammenarbeit mit der Betriebszentrale organisiert.

Das Team der Abteilung Technik

Die Abteilung Technik ist der Gesellschaft TPF TRAFIC unterstellt und beschäftigt rund 65 Personen. Sie besteht aus vier Einheiten:
  • Management und Support – drei Personen;
  • Technisches Büro – ein Bahntechniker, zwei Strassentechniker;
  • Bahninstandhaltung – 17 Personen für die präventive und korrektive Wartung der Bahnkompositionen;
  • Strasseninstandhaltung – 36 Personen für die präventive und korrektive Wartung der Busse.

 

Abteilungsleiter
Als Mitglied der Geschäftsleitung der Gesellschaft TPF TRAFIC ist der Abteilungsleiter für die Leitung der Abteilung zuständig. Er koordiniert die Einsätze der verschiedenen Einheiten und erstellt mittel- und langfristige Beschaffungspläne für Strassen- und Schienenfahrzeuge. Er bereitet das Budget der Abteilung vor und verwaltet dieses unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Einsätze des Personals seiner Abteilung.
Techniker des technischen Büros
Das technische Büro umfasst einen Bahntechniker und zwei Strassentechniker. Sie überblicken den Kauf von Strassen- und Schienenfahrzeugen, bereiten die entsprechenden Lastenhefte vor, übernehmen die öffentlichen Ausschreibungen, werten die eingereichten Angebote aus und schreiben Berichte und Vorschläge. Sie verfolgen auch die Herstellung der neuen Fahrzeuge, nehmen diese entgegen und in Betrieb. In Zusammenarbeit mit den Herstellern erarbeiten sie die Wartungs und Schulungspläne für das Personal. Sie führen die technischen Dokumente für die Werkstatt und erstellen die technischen Dossiers in Bezug auf die zusätzliche Ausrüstung der Fahrzeuge (Videoüberwachung, Installation von Fahrgastzählsystemen, Kundeninformationen, Analyse von Mängeln usw.). Des Weiteren gewährleisten sie die Untersuchung und Umsetzung technischer Projekte und überblicken deren Kosten, die Qualität und die Einhaltung der Fristen. Die Techniker können sich auch an der Ausarbeitung technischer Richtlinien im Zusammenhang mit dem Steuern und der Nutzung der Fahrzeuge beteiligen.
Instandhaltungsverantwortliche Strasse und Funiculaire
Die Strasseninstandhaltungsverantwortlichen planen Wartungsarbeiten, Fahrzeugprüfungen (Autobusse, Trolleybusse, Midibusse, Kleinbusse, Dienstfahrzeuge und Funiculaire) und verwalten die Fahrzeugausstattung. Sie kümmern sich um die Wartung der für ihren Betrieb erforderlichen Anlagen. Bei der Jahresrevision des Funiculaire koordinieren die Verantwortlichen spezifische Arbeiten mit anderen Abteilungen, so insbesondere der Abteilung Bauarbeiten. Sie erstellen und koordinieren den Pikett-Dienst, prüfen den Fortschritt der Bauarbeiten und deren Qualität. Sie beteiligen sich an der Anstellung des Personals und der Lernenden. In Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsteam sorgen sie dafür, dass die Arbeitssicherheitsregeln und die unternehmensinternen Richtlinien angewendet und eingehalten werden. Mit Blick auf die fahrzeugseitige Ausrüstung arbeiten sie mit dem Fahrgastinformationsdienst zusammen. Auf administrativer Ebene kümmern sie sich um die Abwicklung von Schadenfällen, die Erstellung von Kostenvoranschlägen und der Abrechnungen. Sie gewährleisten den reibungslosen Ablauf von Garantie- Arbeiten, Arbeiten für Dritte und deren Abrechnung. Die Personalverwaltung (Jahresgespräche, Ferienplanung, Schulungsbedarf usw.) zählt ebenfalls zu ihren Aufgaben. Mit dem CMMS-Tool überblicken, verwalten und korrigieren sie alle von ihrem Personal durchgeführten Einsätze.
Instandhaltungsverantwortliche Bahn
Die Instandhaltungsverantwortlichen Bahn planen die Wartungsarbeiten an den Fahrzeugen und deren Ausstattung sowie andere Arbeiten für Drittkunden. Sie planen die Reparaturen, den Unterhalt der Maschinen und Anlagen in der Werkstatt und erstellen und koordinieren den Pikett-Dienst. Die Instandhaltungsverantwortlichen Bahn beteiligen sich auch an der Anstellung des Personals. In Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsteam sorgen sie dafür, dass die Arbeitssicherheitsregeln und die unternehmensinternen Richtlinien angewendet und eingehalten werden. Bei Bedarf erstellen sie Störungs-Statistiken über CMMS, gewährleisten den reibungslosen Ablauf von Garantie-Arbeiten, Arbeiten für Dritte und deren Abrechnung. Über das CMMS-Tool verwalten sie alle Einsätze des Personals.
Computerized Maintenance Management System / CMMS
Der CMMS-Verantwortliche ist für die Verwaltung und Entwicklung der Software verantwortlich. Er arbeitet aktiv mit der Informatikabteilung, der Gesellschaft TPF INFRA und allen CMMS-Usern zusammen. Er verwaltet den Kauf und die Implementierung der Daten der Fahrzeuge und der Anlagen der Abteilung Technik. Er archiviert die präventiv und korrektiv erfolgten Eingriffe. Er ist für die fortlaufende Aktualisierung der Datenbank verantwortlich. Auch die Erstellung von Handbüchern und Schulungen für die Nutzer sind Teil seiner Aufgaben. Er kann ausserdem Eingabemasken und Kennziffern für verschiedene Abteilungen erstellen. Weiter koordiniert und harmonisiert er die ISO 9001-Prozesse und -Normen.


 Abteilung Technik der Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF)