Wichtige Bauarbeiten an den Eisenbahninfrastrukturen zwischen Freiburg und Courtepin

Die Züge werden im Sommer durch einen Busverkehr ersetzt

Von Samstag, 4. Juli bis Sonntag, 23. August 2015, wird der Eisenbahnverkehr zwischen Freiburg und Courtepin vollständig unterbrochen. Der Reiseverkehr wird durch einen Busdienst ersetzt. Eine ausführliche Information wird in der betroffenen Region verbreitet, um die Reisenden während dieser Unterbrechung besser zu begleiten. Dank umfassender Modernisierungsarbeiten wird der Bahnhof Belfaux-Dorf als erster Bahnhof auf der Linie Freiburg – Murten – Ins den Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) entsprechen.

Um den Reiseverkehr aufrechtzuerhalten, haben die Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) für den Zugverkehr ein Ersatzkonzept bereitgestellt, das durch zwei verschiedene Buslinien sichergestellt wird: die orange Linie und die grüne Linie. Die Busse der orangefarbenen Linie stellen den direkten Verkehr zwischen Freiburg und Courtepin ohne Zwischenhalt sicher. Diese Schnellbusse verkehren jeweils von Montag bis Freitag zu den Hauptverkehrszeiten. Die grüne Buslinie bedient sieben Haltestellen zwischen Freiburg und Courtepin (Freiburg, Busbahnhof, Freiburg Tivoli, Givisiez, Belfaux-Dorf, Granges-Paccot, Portes-de-Fribourg, Pensier, Courtepin). Um die Anschlüsse beim Bahnhof Courtepin sicherzustellen, wird die Abfahrt der auf der grünen Linie verkehrenden Busse um 17 Minuten vorgezogen. Die Reisedauer auf dieser Strecke verlängert sich in beiden Richtungen um 10 Minuten.

Breite Information der Reisenden

Um die Reisenden über diese Unterbrechung im Bahnverkehr eingehend zu informieren, sind zahlreiche  Massnahmen getroffen worden. Plakate werden in den Bahnhöfen Freiburg, Givisiez, Belfaux-Dorf, Pensier und Courtepin angeschlagen. Die Information wird auch über die Bildschirme an Bord der Bahn- und Busfahrzeuge der TPF ausgestrahlt. Weiter wurde eine Informationsbroschüre herausgegeben, die breit verteilt wird. Sie steht den Reisenden an den Billettschaltern zur Verfügung oder kann von der Webseite www.tpf.ch heruntergeladen werden. Zudem wird vom 4. bis 10. Juli 2015 auch Personal in den Bahnhöfen Freiburg und Courtepin zur Verfügung stehen, um die Reisenden zu informieren.

Die TPF unterbrechen den Bahnverkehr während des Sommers, um den Bahnhof Belfaux-Dorf den Anforderungen des BehiG anzupassen. Dabei geht es einerseits um die Anhebung der Perrons, um behinderten Personen den Zugang zu den Zügen zu erleichtern, damit auch sie völlig frei und unabhängig reisen können. Andererseits wird der Bau einer Bahnhofunterführung den Reisenden erlauben, in aller Sicherheit von einem Perron zum anderen zu gelangen, ohne die Gleise zu überqueren. Neben diesen wichtigen Arbeiten werden die Perrons auch mit einer Markise überdeckt, um die Reisenden vor Sonne und Unwetter zu schützen.

Entwicklung der RER Fribourg | Freiburg

Die TPF nehmen die Gelegenheit dieser Unterbrechung ebenfalls wahr, um den Bahnhof Pensier zu modernisieren: Erneuerung der Gleise, Bau einer Unterführung, die die beiden Perrons des neuen Bahnhofs verbinden wird. Später sind auch Arbeiten für die Modernisierung der Bahnhöfe Münchenwiler-Courgevaux und Courgevaux selbst geplant, um die Einführung des 1/2h-Taktes zwischen Freiburg und Ins für Dezember 2017 zu gestatten. Diese Angebotserweiterung wird die 3. Etappe des RER Fribourg | Freiburg darstellen.


  PDF