Schwierige Wetterverhältnisse

Strassennetz der TPF stark betroffen

Die heftigen Schneefälle, die vergangene Nacht eingesetzt haben, führen bei den Freiburgischen Verkehrsbetrieben (TPF) zu starken Einschränkungen im Strassenverkehr. Aufgrund der schwierigen Strassenverhältnisse entstehen Verkehrsverzögerungen, die auch bei den Bussen der TPF erhebliche Verspätungen verursachen. Einige Fahrten müssen ganz gestrichen werden. Die TPF bitten ihre Kunden um Verständnis und empfehlen, längere Reisezeiten einzuplanen.

Auf dem Strassennetz der Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) ist der Verkehr aufgrund der heftigen Schneefälle seit den Morgenstunden stark beeinträchtigt. Während der Bahnverkehr mit Verspätungen bis maximal 15 Minuten nur leicht betroffen ist, ist der Strassenverkehr beinahe zum Erliegen gekommen. Hier muss mit deutlichen Verspätungen gerechnet werden, insbesondere auf der Linie 234 Freiburg – La Roche – Bulle und auf der Linie 336 Freiburg – Rossens – Bulle. Aufgrund der angespannten Lage auf den Strassen sind die Busse der TPF auf den Hauptverkehrsachsen von erheblichen Verkehrsverzögerungen betroffen. Die TPF bitten ihre Kunden, längere Reisezeiten einzuplanen. Um das Verkehrsnetz zu entlasten, müssen ausserdem einige Fahrten gestrichen werden, die Reisenden werden diesbezüglich um Verständnis gebeten.

Bitte Online-Informationen beachten

Auf der Website tpf.ch/info-trafic und auf der Facebook-Seite der TPF wird laufend über die aktuelle Verkehrslage informiert. Der Kundenservice der TPF ist aufgrund der vielen eingehenden Anrufe derzeit überlastet. Wir bitten Sie daher, für zeitnahe und aktuelle Informationen zu spezifischen Linien und Strecken unsere Online-Informationen zu beachten.

Die TPF möchte sich an dieser Stelle auch bei allen Personen bedanken, die über die sozialen Netzwerke ihre Solidarität mit allen Busfahrerinnen und Busfahrern bekunden. Diese geben ihr Bestes, um die Auswirkungen der schwierigen Wetterverhältnisse möglichst gering zu halten.

Freiburg, 1. März 2018


  PDF