Der Fondue-Zug des «Pays d’Enhaut»: Eine gastronomische und kulturelle Entdeckung.

Neues Freizeitangebot der Freiburgischen Verkehrsbetriebe

Ab Februar 2016 diversifiziert der Retrozug der Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) sein Freizeitangebot. Dank dem Fondue-Zug des «Pays d’Enhaut» wird es möglich sein, die Ferienorte Gstaad, Rougemont und Château-d’Oex beim Genuss eines Käsefondues und durch verschiedene regionaltypische Aktivitäten zu entdecken.

Seit mehr als 25 Jahren verkehrt der Fondue-Zug der Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) zwischen Bulle und Montbovon, wobei auf dieser Fahrt die typischen Fondues «moitié-moitié» oder «Vacherin» sowie das Dessert «Meringues» mit Doppelrahm serviert werden. In der vergangenen Saison liessen sich mehr als 4000 Personen von diesem gastronomischen und geselligen Vergnügen überzeugen. Die neue Saison 2015-2016 hat im Oktober begonnen und bietet Zugfahrten an mehr als fünfzig verschiedenen Daten.

Einmalige Entdeckung der Region durch drei Aktivitäten

Durch den bisherigen Erfolg angespornt, bieten die TPF ab Februar 2016 eine neue Strecke mit verschiedenen kulturellen Aktivitäten an: Der Fondue-Zug des «Pays d’Enhaut» mit drei Reisezielen (Gstaad, Rougemont und Château-d’Oex). Wenn Menü und Abfahrtsort gleichbleiben, so unterscheiden sich die Aktivitäten je nach Wahl des Reiseziels.

So kommen die Reisenden des Retrozuges in Gstaad in den Genuss einer Ortsführung in Begleitung eines lokalen Reiseführers. Die Passagiere des Zuges nach Rougemont kommen ihrerseits in den Genuss einer Vorführung der traditionellen Scherenschnittkunst, die im jedem Wagen vorgeführt wird. Weiter geht es dann los für eine didaktische Wanderung auf dem Pfad des berühmten einheimischen Scherenschnittmeisters des «Pays d’Enhaut» Louis Saugy. In Château-d’Oex können die Reisenden zwischen zwei Aktivitäten auswählen. Die Abenteuerfreunde können den «Espace du Ballon» und seine Geheimnisse entdecken, in dem sie Einsicht in den Bau eines Heissluftballons erhalten und eine Präsentation der Weltumrundung im Luftballon von Bertrand Piccard und Brian Jones mitverfolgen können. Die eher dem Sport zugeneigten Reisenden werden für einen bescheidenen Zuschlag sicher die 4 Km lange Schlittenfahrt mit Abfahrt von La Braye vorziehen.

Besondere Daten

Der Fonduezug des «Pays d’Enhaut» verkehrt von Februar bis April 2016 und kann von heute an reserviert werden. Dabei gilt es ein paar besondere Daten hervorzuheben, die für exklusive Fahrten angeboten werden, wie der Ballonfestival-Zug, der im Januar anlässlich des 38. Internationalen Heissluftballonfestivals in Château-d’Oex verkehrt oder der St. Valentins-Zug, der im Februar gemäss einem Programm für Verliebte bis nach Gstaad fährt. Er sieht insbesondere eine exklusive romantische Bahnfahrt mit Tischen für zwei Personen, eine Fahrt mit der Pferdekutsche oder auch ein Aperitif mit Champagner an einem gediegenen Ort in Gstaad vor. Diese besonderen Bahnfahrten bieten die Gelegenheit, die Zugepoche der TPF aus früheren Zeiten wieder zu entdecken oder das Fonduezug-Erlebnis in einem einzigartigen Rahmen zu geniessen.

Ein Käsefondue « moitié-moitié » und «Meringues» mit Doppelrahm an Bord des Retrozuges der TPF. 

  • Fondue-Zug: von Oktober bis April, auf der Linie Bulle – Montbovon (CHF 49.90.-). Im Sommer (von Mai bis September) verkehrt auf dieser Strecke der Sushizug.

  •  Fondue-Zug des Pays d’Enhaut: von Februar bis April 2016, mit Abfahrt in Bulle um 1108 Uhr und Retour um 1630 Uhr, auf der Linie

    • Bulle – Gstaad, mit Führung durch die Ortschaft (CHF 89.-)

    • Bulle – Rougemont, mit einer Vorführung der traditionellen Scherenschnittkunst im Zug und einer didaktischen Wanderung auf dem Pfad des berühmten Scherenschnittmeisters Louis Saugy (CHF 79.-)

    • Bulle – Château-d’Oex, mit Besuch des « Espace du Ballon » (CHF 69.-) oder einer Schlittenabfahrt von La Braye (CHF 79.-).

  • Ballonfestival-Zug: am 23., 24., 30. und 31. Januar 2016, während des 38. Internationalen Heissluftballonfestivals in Château-d’Oex (CHF 69.-)

  • St. Valentins-Zug: 14. Februar 2016, mit einem romantischen Programm für Verliebte nach Gstaad (CHF 299.- für zwei Personen)

  •  Das Bahnbillett für den Fonduezug gilt als Frimobil-Fahrkarte für den ganzen Tag im gesamten Perimeter des Tarifverbundes.

  • Weitere Informationen und Reservationen unter: www.tpf.ch

Fribourg, le 6 janvier 2016


  PDF