Fachfrau öffentlicher Verkehr

Fachfrau(Fachmann) öffentlicher Verkehr EFZ
Fachmänner öffentlicher Verkehr übernehmen verschiedene Aufgaben im Betrieb des öffentlichen Verkehrs. Mit Hilfe von IT-Instrumenten führen sie Planungsarbeiten durch und gewährleisten den Betriebsablauf an Bahnhöfen und Haltestellen. Die Arbeit kann im direkten Kontakt mit Kundinnen und Kunden erfolgen.

Hauptaufgaben

  • Mittel- und kurzfristige Einsatzplanung des Personals und der Fahrzeuge
  • Verwaltung geplanter Ereignisse (Veranstaltungen) und Handhabung ungeplanter Situationen (Störungen)
  • Gewährleistung des Betriebs, der Sicherheit und der Qualität der Fahrzeuge
  • Begleitung und Beratung der Kundinnen und Kunden bei Ereignissen oder bei betriebsbedingten Änderungen

Ausbildung

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Der Lernende ist vier Tage pro Woche im Rahmen der praktischen Ausbildung im Unternehmen tätig. Einmal pro Woche folgt er in einer Klasse mit anderen Schülern aus der Westschweiz dem Unterricht an der Berufsfachschule in Nyon.

Vor Lehrbeginn wählt der Lernende einen der folgenden Schwerpunkte: «Zugbegleitung» oder «Planung». Derzeit bieten die TPF nur die Lehre mit dem Schwerpunkt «Planung» an.

Arbeitsumgebung

Fachmänner öffentlicher Verkehr üben ihren Beruf an Bahnhöfen und Haltestellen, an Bord der Fahrzeuge oder in einem Büro aus. Die Arbeitszeiten sind unregelmässig und umfassen auch Wochenenden und Feiertage.

PDF downloaden