Mechatroniker

Automobil-Mechatroniker(in) (Nutzfahrzeuge) EFZ
Mechatroniker führen zahlreiche Prüfungen und Reparaturen aus, um Nutzfahrzeuge zu warten und reparieren. Zunächst orten sie die Fehlfunktion, anschliessend führen sie die erforderlichen Reparaturen durch, um den einwandfreien Fahrzeugbetrieb und die grösstmögliche Sicherheit für die Benutzer zu gewährleisten.

Hauptaufgaben

  • Ausführung der Reparatur- und Revisionsarbeiten an Nutzfahrzeugen (Autobusse, Minibusse und Dienstfahrzeuge)
  • Lokalisierung und Analyse von hydraulischen, pneumatischen, elektrischen und elektronischen Fehlfunktionen
  • Vorbereitung der Fahrzeuge für Fahrzeugprüfungen
  • Nutzung von computergesteuerten Mess- und Diagnosegeräten für die Pannensuche und Programmierung verschiedener Steuereinheiten

Ausbildung

Ausbildungsdauer: 4 Jahre

Der Lernende arbeitet dreieinhalb Tage pro Woche im Unternehmen und nimmt an eineinhalb Tagen am Berufsunterricht teil. Dazu werden jedes Jahr ein- bis zweiwöchige überbetriebliche Praxismodule durchgeführt.

Arbeitsumfeld

Mechatroniker üben ihren Beruf in einer Garage oder einer Werkstatt aus und arbeiten hauptsächlich vor Ort, manchmal jedoch auch ausserhalb zur Pannenhilfe. Im Allgemeinen sind die Arbeitszeiten geregelt.

PDF downloaden