Pensier

Modernisierung des Bahnhofs

Im Rahmen der Modernisierung des Bahnhofs Pensier haben die Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) den Bahnhof verlegt. Unweit des alten Bahnhofsgebäudes wurde auf der anderen Seite des Bahnübergangs eine neue Anlage errichtet. Die Schliessung des Streckenabschnitts zwischen Belfaux-Village und Courtepin war für die Inbetriebnahme der Sicherheitsanlagen des neuen Bahnhofs Pensier sowie für den Anschluss der Oberleitung und der Gleise an das Schienennetz unerlässlich. Mit der Renovierung der bestehenden Bahninfrastruktur konnte im Dezember 2017 zudem der Halbstundentakt zwischen Freiburg und Murten eingeführt werden.

Das Wichtigste in Kürze

   Im Studium
   Im Gang
  
 
Abgeschlossen
 
Beteiligte: TPF INFRA

 

Bahninfrastrukturen

Im Zuge der Bauarbeiten am Bahnhof Belfaux-Village im Dezember 2015 wurde auch der Bahnhof Pensier modernisiert, um den Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) zu entsprechen. Dabei wurden die Perrons erhöht, Rampen angelegt und ein akustisches Informationssystem im Bahnhof installiert.

Sicherheit der Reisenden und der Reisekomfort

Um die Reisenden vor Unwetter zu schützen, wurden Markisen und ein Wartesaal gebaut. Die Perrons wurden erweitert, was zu einem sicheren Reiseumfeld beiträgt. Der Zugang zu den Perrons wird durch eine Gleisunterführung sichergestellt. Auch die Information an die Reisenden wurde überarbeitet, die Kunden können Abfahrtszeiten und Informationen zu allfälligen Störungen in Echtzeit direkt an den Bildschirmen ablesen.