Planung

Die Abteilung
Die Abteilung Planung gehört wie die Abteilungen Strasse, LHand, Bahn, Technik und Verkauf zu TPF TRAFIC. Die Abteilung Planung ist die Drehscheibe und das Eintrittsportal für die Erstellung des Angebots von TPF TRAFIC. Sie arbeitet eng mit den anderen Abteilungen der Tochtergesellschaften der Holding zusammen.

Was bedeutet Planung bei den TPF?

Die Abteilung Planung nimmt bei den Freiburgischen Verkehrsbetrieben (TPF) eine Schlüsselrolle ein. Ihre Aufgabe ist es, das Verkehrsangebot zu gestalten, das heisst, Bahnund Busfahrpläne zu erstellen sowie die optimale Auslastung des Rollmaterials und der Einsätze des Fahrdienstpersonals zu planen. Bei der Gestaltung des TPF-Verkehrsnetzes richtet sich die Abteilung Planung nach den Wünschen der Auftraggeber, schlägt aber auch Mobilitätskonzepte für Veranstaltungen vor. Darüber hinaus optimiert sie die Schultransporte und geplanten Ersatzkonzepte für den Bahnverkehr.
 
Die Abteilung Planung der TPF ist in der glücklichen Lage, das Angebot der gesamten Verkehrskette gestalten zu können, indem sie Busse und Züge koordiniert und gleichzeitig die technologische Entwicklung der Zukunft im Auge behält.
 
Für die optimale Umsetzung ihrer Aufgaben berücksichtigt die Abteilung Planung das «goldene Dreieck», das aus der Infrastruktur, dem von den Auftraggebern gewünschten Angebot und der Leistungsfähigkeit des Rollmaterials besteht. Die Koordination dieser drei Pole erlaubt es, ein perfektes Gleichgewicht des Dreiecks zu schaffen und die gesteckten Ziele zu erreichen.

Das Team der Abteilung Planung

Die Abteilung Planung besteht aus rund zwanzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wie Ingenieuren, wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen, Technikern und Planerinnen. Die Abteilung bildet auch Lernende Fachmänner und -frauen öffentlicher Verkehr aus. Die Abteilung gliedert sich in drei Unterabteilungen: Angebot und Ressourcen, Fahrgastinformation, Projekte und Innovation.
 
Abteilungsleiter
Das Ziel des Abteilungsleiters/der Abteilungsleiterin ist es, die Erwartungen der Auftraggeber in Bezug auf das zu leistende Angebot zu erfüllen und gleichzeitig die Bedürfnisse der Reisenden zu berücksichtigen. Er/sie antizipiert die erforderlichen zukünftigen Angebote und stellt die Mobilitätskette durch innovative Massnahmen sicher. Seine/ihre Rolle ist es, die drei Unterabteilungen der Abteilung Planung so weiterzuentwickeln, dass das in Auftrag gegebene Angebot innerhalb der gegebenen Fristen realisiert werden kann. Weiter ist er/sie für die Koordination mit anderen Akteuren aus verschiedenen Abteilungen der TPF verantwortlich, damit die neuen Angebote entsprechend umgesetzt werden können.
Angebote und Ressourcen
Die Unterabteilung Angebote und Ressourcen hat zum Ziel, das multimodale Bahn- und Strassennetz und -angebot weiterzuentwickeln. Die Planer/innen übernehmen zahlreiche Aufgaben, darunter das Erstellen der Fahrpläne für die Auftraggeber, und dies bis ins Jahr 2035, sowie Aufgaben für andere Unternehmen im öffentlichen Verkehr (Fahrplanexpertise, Dienstschichten, Rotationen usw.) Sie erarbeiten Mobilitätskonzepte für Veranstaltungen wie Estavayer2016, Gordon Bennett, den Murtenlauf usw. Die Planer/innen kümmern sich zudem um die Optimierung des Fahrplanangebots für die Schulbuslinien und bringen sich bei der Planung des Rollmaterials und der Ressourcen bei Ersatzkonzepten für geplante Unterbrechungen des Bahnverkehrs ein. Die Unterabteilung ist in stetigem Kontakt mit den Auftraggebern (Kantonen, Gemeinden, Agglomeration, Mobul und dem Bundesamt für Verkehr) sowie mit anderen Verkehrsunternehmen.
Fahrgastinformationen
Die Abteilung Fahrgastinformationen kümmert sich um alle Informationen, die für die Reisenden auf dem TPF-Verkehrsnetz relevant sind. Dies betrifft die Fahrzeiten, die in den Fahrzeugen (Zügen und Bussen), an den Busbahnhöfen, über Anzeigetafeln und Lautsprechanlagen an den Haltestellen sowie über die digitalen Kanäle (WhatsApp, Twitter usw.) mitgeteilt werden. Störungsmeldungen in Echtzeit werden vom Betriebszentrum erstellt. Die Mitarbeitenden der Abteilung Fahrgastinformation kümmern sich bei Umleitungen und Verlegungen von Haltestellen zudem um das Aufstellen von Informationstafeln. Die Abteilung ist ausserdem für die Weiterleitung der TPF-Fahrplandaten an die nationale Verkehrsdatenbank verantwortlich. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Fahrgastinformation sind letztlich auch vor Ort präsent, um Reisende anlässlich von Veranstaltungen und im Störungsfall zu beraten.
Projekte und Innovation
Die Unterabteilung Projekte und Innovation erarbeitet Konzepte zu neuen, möglichen Verkehrsmitteln, mit denen die Mobilitätskette verbessert werden kann. Sie evaluiert zukünftiges Rollmaterial, untersucht Möglichkeiten zur Produktionsoptimierung und beteiligt sich an verschiedenen, von den Auftraggebern geleiteten Studien. Zudem ist die Unterabteilung für das reibungslose Funktionieren der Planungs- und Produktionsinstrumente für das Angebot verantwortlich, damit die Mitarbeitenden des Betriebs während ihres Arbeitstags über die richtigen Informationen verfügen.


 Abteilung Planung der Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF)