Projekte

Die Abteilung
Die Abteilung Projekte ist der TPF INFRA untergeordnet und arbeitet eng mit den Abteilungen Anlagenverwaltung und Bauarbeiten zusammen. Die Zusammenarbeit mit der Abteilung Anlagenverwaltung erfolgt meist in folgendem Rahmen: Die Abteilung Projekte wird von der Abteilung Anlagenverwaltung beauftragt, die Erneuerung oder die Entwicklung von Bahnanlagen zu untersuchen und durchzuführen.
Die Untersuchungs- und Umsetzungsphasen stützen sich auf die im Bauwesen geltenden Vorgaben: Vorstudie, Vorprojekt, Plangenehmigungsverfahren (PGV), Ausführungsprojekt, Ausführung, Abnahme, Inbetriebnahme und Abschluss. Bereits bei den ersten Phasen bindet der Projektleiter einen Bauführer ein, der direkt der Abteilung Bauarbeiten unterstellt ist. Dieser kümmert sich um die Sicherheitsaspekte, die Vorbereitung der Umsetzung und die Verwaltung des Baustellenbereichs. Die Abteilung Projekte spricht sich hinsichtlich der für die Durchführung der Bauarbeiten erforderlichen Verkehrsunterbrechungen auch mit der Betriebszentrale (BZ) und der Abteilung Anlagenverwaltung ab. Bei der täglichen Arbeit stützt sich die Abteilung auf Fachplaner und zieht regelmässig Ingenieurbüros hinzu. Die Abteilung Projekte pflegt zudem für Plangenehmigungsverfahren eine enge Verbindung zum Bundesamt für Verkehr (BAV) und dies bis zum Erhalt der Plangenehmigungsverfügung (PGV), die der Baugenehmigung entspricht.

Welche Aufgaben übernimmt die Abteilung Projekte bei den TPF?

Die Abteilung Projekte ist bei den Freiburgischen Verkehrsbetrieben für die Planung und Umsetzung von Infrastrukturprojekten verantwortlich. Sie kümmert sich um die Einrichtung neuer Bahnanlagen und die Anpassung bestehender Anlagen an die geltenden Normen. Sie überblickt Modernisierungsprojekte verschiedener Haltestellen und Bahnhöfe, die mit dem Behindertengleichstellungsgeset z BehiG in Einklang gebracht werden müssen, sowie die Einführung neuer Sicherheitsanlagen. Die Abteilung Projekte arbeitet einerseits an grossen Projekten, wie beispielsweise am Programm Bulle und am Programm Châtel-St-Denis, und andererseits an weniger umfangreichen Aufgaben, wie beispielsweise an der normgerechten Modernisierung einer Haltestelle oder eines Bahnübergangs.

Das Team der Abteilung Projekte

Die Abteilung Projekte besteht aus 21 Personen. Darunter befinden sich ein Abteilungsleiter und ein administratives Support-Team. Die Abteilung umfasst auch Bereichsleiter, Projektleiter, technische Fachleute und Vermessungsingenieure.
 
Responsable de département
Der Abteilungsleiter ist sowohl Mitglied der Geschäftsleitung von TPF INFRA als auch der verschiedenen Lenkungsausschüsse (LA) der Bahninfrastrukturprojekte. Er erarbeitet die Vision und Strategie der Abteilung. Er erstellt und überwacht das Budget der Abteilung. Mit Blick auf sein Team übernimmt er Managementfunktionen und weist die für die verschiedenen Projekte erforderlichen Mittel zu. Er ist auch für den Informationsaustausch und die gute Kommunikation unter den Mitarbeitenden zuständig. Ausserdem kümmert er sich in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Bereichsleitern um die Einführung strategischer Verfahren.
Administrativer Support
Das für den administrativen Support zuständige Team stellt in erster Linie die Überwachung der finanziellen Aspekte rund um die Projekte sicher: Vertragsverwaltung, Abrechnung nach Projektfortschritt, Zusatzangebote, Leistungsvereinbarungen usw. Das Team bildet eine wertvolle administrative Stütze für die Abteilung. In Zusammenarbeit mit den Projektleitern verwaltet es auch alle Aspekte des Grundstückerwerbs.
Bereichsleiter
Hauptaufgabe der Bereichsleiter ist es, die Projekte des ihnen zugewiesenen Portfolios von A bis Z abzuwickeln. Sie sind Garanten für die Qualität und Einhaltung der festgelegten Abläufe sowie für die eingesetzten Mittel. Sie bereiten die Sitzungen des Lenkungsausschusses des betreffenden Portfolios vor und nehmen daran teil (Erstellen von Berichterstattung und Entscheidungsgrundlagen). Sie planen und koordinieren die verschiedenen Projekte ihres Portfolios untereinander. Die Portfolios werden in vier Bereiche aufgeteilt: Normalspur, Meterspur, Programm Châtel-St-Denis und Programm Bulle.
Projektleiter
Kernaufgabe der Projektleiter ist die Leitung der Projekte und die Verwaltung der anfallenden Kosten, der Fristen, der Qualität in ihrem Verantwortungskreis für alle vorstehend erwähnten Projektphasen, von der Vorstudie bis zum Abschluss eines Projekts. Sie sorgen im Rahmen ihrer Projekte für die Einhaltung der vorgegebenen Abläufe, der Ziele, der Instrumente und der Anforderungen. Sie verwalten und koordinieren die Projektaufträge und die daran beteiligten Personen. Sie sind auch für die Finanzplanung ihrer Projekte zuständig, wie auch für den optimalen Einsatz der Mittel und Ressourcen. Sie erarbeiten die in den verschiedenen Phasen erforderlichen Unterlagen und Projektleistungen. Ausserdem sind sie für die technische Abnahme und die Übergabe an die Infrastrukturbetreiber zuständig.
Fachleute
Das Team der Fachleute umfasst Experten verschiedener Anlagenkategorien: insbesondere Sicherheitsanlagen, Fahrleitung, Niederspannung und Tiefbau. Darüber hinaus arbeitet die Abteilung eng mit den Eisenbahn-Fachleuten der Abteilung Bauarbeiten zusammen.
Vermessungsteam
Das Vermessungsteam besteht aus einem Gruppenleiter und mehreren Vermessungsingenieuren. Sie kümmern sich um alle Aspekte der Vermessung: Ausflaggung, Überprüfung der Perrons, der Masten und der Bahnübergänge (nichterschöpfende Auflistung). Seine Mitglieder sind an der Abnahme der Weichen beteiligt und legen die Gleisgeometrie fest. Sie arbeiten im Bereich der Kontrolle der Kunstbauten und der Verwaltung der Gleisstopfarbeiten auch mit der Abteilung Bauarbeiten zusammen.


 Abteilung Projekte der Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF)