Störungen auf den Linien

125 Jahre Funi

Am 4. Februar 1899 weihte Freiburg seine Standseilbahn ein. 125 Jahre später und mittlerweile unter Denkmalschutz gestellt bleibt sie eine Sehenswürdigkeit und ein Symbol für Freiburg. Die TPF, die das Funiculaire seit 1970 betreiben, würdigen die in Europa einzigartige Bahn aus Anlass ihres Jubiläums im Jahr 2024.
 

Programm der Festlichkeiten

Sport, Kultur, Technik, Kulturerbe oder Tradition: Es wird für jeden Geschmack und jedes Alter etwas dabei sein.  

Die erste Veranstaltung findet am Sonntag, den 4. Februar statt, dem Tag ihres Geburtstags. Entdecken Sie die detaillierten Informationen in der nebenstehenden roten Beilage. 

Am 20. April wird die Standseilbahn anlässlich der «Fribourg Portes Ouvertes» noch mehr von sich preisgeben. Die Museumsnacht am 25. Mai wird eine weitere Gelegenheit sein, um Besucherinnen und Besucher zu empfangen. 

Weitere Veranstaltungen werden anlässlich des Fête de la Musique am 21. Juni und während des Freiburger Treppenlaufs Tzampata am 30. Juni durchgeführt. Die Jüngsten stehen am 17. Juli im Mittelpunkt, wenn das Familienprogramm des Festivals Les Georges stattfindet. Veranstaltungen im Rahmen des Internationalen Folkloretreffens Freiburg (RFI) am Donnerstag, den 15. August, oder anlässlich der Europäischen Tage des Denkmals am 7. und 8. September bieten dem Publikum die Möglichkeit, den "Funi" auf neue Art und Weise zu entdecken. 

Weitere Überraschungen werden im Laufe des Jahres zu entdecken sein. 

In Kürze

Fribourg Portes Ouvertes (JCI Fribourg)

(Wieder-)Entdecken Sie die Funktionsweise des Funi bei Freiburg der offenen Tür am Samstag, den 20. April 2024.

Die Veranstaltung, die von der Jeune Chambre Internationale von Fribourg (JCI Friburg) organisiert wird, ist kostenlos. Bitte beachten Sie, dass Sie nur mit einem Ticket von Fribourg Portes ouvertes die Standseilbahn besichtigen können.

Datum: Samstag 20. April 2024
Ort: Obere Station - St-Pierre.
Besuchszeiten: 09:30 | 11:00 | 13:00 | 14:30 Uhr

Austellung im Funi-Park

Zum Frühlingsbeginn wird im Park in der Nähe der Bergstation eine Ausstellung

eröffnet, die die Geschichte des Funi erzählt und seine Funktionsweise näher

erläutert. Die Ausstellung dauert bis Ende Jahr.

Fotowettbewerbe in sozialen Netzwerken

Ein besonderer Moment mit dem "Funi"? Erinnerungen an eine Animation zum 125-Jahre Jubiläum? Teilen Sie sie auf Facebook oder Instagram mit dem Hashtag #funi125 und gewinnen Sie jeden Monat einen exklusiven "funi"-Preis!  

Am Ende des Jubiläumsjahres findet eine grosse Verlosung statt, bei der Sie einen Reisegutschein im Wert von CHF 300 gewinnen können.  

Teilen Sie Ihre schönsten Fotos und Videos der Standseilbahn mit dem Hashtag #funi125.  
  1. Am 4. jedes Monats wird einer der Beiträge des Monats von unserer Jury ausgewählt.  
  2. Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält ein einzigartiges Geschenk: ein T-Shirt mit dem Bild der Standseilbahn und ein Art-Print-Poster zum 125-jährigen Jubiläum in einer auf 125 Exemplare limitierten Auflage. 
  3. Im Dezember 2024 findet eine große Verlosung statt, bei der der/die Teilnehmer/in des Jahres mit einem Reisegutschein im Wert von CHF 300 belohnt wird. 
Viel Glück!  
Wenn du Inhalte auf Facebook oder Instagram mit dem Hastag #funi125 teilst, nimmst du automatisch am Wettbewerb teil. Jede natürliche Person kann in ihrem eigenen Namen am Wettbewerb teilnehmen, wenn sie in der Schweiz wohnhaft ist.
 
Die Verlosung unter den richtigen Antworten findet am 4. eines jeden Monats statt. Jede Person kann nur einmal bei der Verlosung gewinnen. Die Preise werden per Post verschickt.
 
Die TPF AG führt keine Korrespondenz über den Wettbewerb. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preise werden nicht in bar ausbezahlt. Die TPF AG haftet nicht für fehlgeleitete, verlorene oder fehlerhafte Veröffentlichungen. Des Weiteren übernehmen sie keine Verantwortung für technische, Software- oder Hardwarefehler jeglicher Art. Die Teilnahme ist ohne Kaufverpflichtung. Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TPF sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wettbewerbspartner. Die TPF AG gibt die Daten des Wettbewerbs nicht an Dritte weiter.